1. Tag (Heiligenhafen - Heiligenhafen)

Beim Erkunden des Bootes und der Umgebung. Neben schönem Sonnuntergang und Wellen ließ es sich gut aushalten.

2. Tag (Heiligenhafen - Grömitz)

Auf dem Weg nach Grömitz!

Konkrete Absprachen führen auch zu einer ungewollten Nachtfahrt!

Gestartet wird mit einer wunderschönen Morgensonne in Heiligenhafen

Wunderschönes Wetter unterwegs

So sieht Grömitz zu helleren Zeiten aus

Heckansicht bei der Einfahrt nach Grömitz

3. Tag (Grömitz - Burgtiefe)

Ein Tag, an dem Hafenmanöverübungen ganz oben stehen!

Grandioses Essen, natürlich frisch gekocht und nicht aus der Dose ;)

4. Tag (Burgtiefe - Heiligenhafen)

Segeln ist schön, insbesondere mit Hilfe von anderen Schiffen, wenn der eigene Abwasch zu viel ist!

Und so luxuriös geht es zu, wenn ein Helferlein dazu kommt!

5. Tag (Hafentag)

Bei 6 Windstärken und mehr fahren wir nicht mehr raus. Also machen wir uns einen angenehmen Hafentag mit Navigationsübungen, theoretischem Wissen und weiteren Möglichkeiten das Segeln interessant zu gestalten. 

Ebenso haben wir unsere "Kurzfahrer" begrüßt.

6. Tag (Heiligenhafen - Wismar)

Ein langer Schlag stand uns bevor, doch alle 4 Crews haben es wunderbar gemeistert und wir haben einen sehr schönen Abend im Wismarer Wander- und Wasserhafen verbracht. 

7. Tag (Wismar - Burgtiefe)

Was konnte uns auf diesem Weg besseres passieren als eine gute Mischung aus Winden der Stärke 4 bis 5 Beaufort und einer angenehmen Mischung aus Sonne, Wind und Wolken!

8. Tag (Burgtiefe - Heiligenhafen)

Die See wollte uns gefangen nehmen und uns mitteilen, wir sollen da bleiben. Leider mussten wir dem trotzdem und gegen jeglichen Wehmut haben wir dann heute alle wohlbehalten und glücklich die Schiffe zurückgegeben. 

Und das war nicht der dickste Nebel ;) 

   
© SSV Segelsparte 2014