Ziele

 

Die Ziele der Segelsparte des Sport- und Schützenvereins Schillerslage bestehen darin, durch eine gründliche Ausbildung in Seemannschaft, Segeln, Bootsbau und anderen gemeinsamen Projekten, Aktionen, Fahrten und Törns eine Gemeinschaft zwischen Jung und Alt, Kindern und Eltern, aufzubauen. Diese Gruppe soll kontinuierlich wachsen und in unserem Verein für neue Impulse und Nachwuchs sorgen.    

 

Damit diese Initiative keine „Eintagsfliege“ bleibt, die nach der Segelausbildung wieder beendet ist, wird durch ein daran anschließendes umfangreiches Aktionsprogramm mit einem Mix aus Ausflügen, Segeltraining und gemeinsamen Unternehmungen der Zusammenhalt in der Sparte gestärkt. Gerade jungen Familien mit Kindern, deren Freizeit häufig durch die beruflichen Anforderungen sehr knapp bemessen ist, soll bei uns die Gelegenheit gegeben werden, Abenteuer und Erholung bei Sport und Spaß zu erfahren um den Alltag dann wieder gemeinsam besser meistern zu können. Darüber hinaus soll diese Gruppe durch aktive Mitarbeit auch in den anderen Abteilungen unseres Vereins, integrativ in den Sport- und Schützenverein ausstrahlen. Wir verstehen dies auch als unseren aktiven Beitrag zu dem Motto:

Schillerslage

 

Aus diesem Grund liegt der Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit auch nicht auf dem Erreichen möglichst guter sportlicher Leistungen (Regattasegeln, Wettfahrten etc.) sondern uns kommt es darauf an, gut ausgebildete und selbstbewusste Persönlichkeiten auf die Segelboote zu bekommen.

Ein weiteres, wenn nicht das wichtigste Ziel ist es, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen in Burgdorf und seiner Umgebung diesen Segelsport mit allen seinen Facetten näher zu bringen. Aus diesem Grund kooperieren wir mit drei Burgdorfer Schulen. An der Astrid-Lindgren-Grundschule, der Realschule und dem Gymnasium Burgdorf wird von der Segelsparte jeweils einmal im Jahr eine Segel-AG angeboten. Darüber hinaus sollen die Kompetenzen der Teilnehmer dahingehend gefördert werden, dass sie im Rahmen von Bootsbau-Projekten Erfahrungen mit unterschiedlichen Materialien (Holz, Kunststoff und Metall) sowie den zur Steuerung des Bootes und der Segel erforderlichen Einrichtungen (Beschläge) vertraut gemacht werden.

Wie wir in den letzten vier Jahren bereits festgestellt haben, fördert dieser Sport nicht nur den Teamgeist, die soziale Kompetenz, sondern durch aktives Handeln auch die Selbstständigkeit und das Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Crewpartnern und den anvertrauten Yachten und Booten. Hinzu kommt, dass unsere heranwachsenden Jugendlichen durch die von der Stadt Burdgorf angebotenen JULIEICA-Kurse befähigt werden, die Kinder und Kids in unserer Abteilung auszubilden und somit Kompetenzen in der Personalführung zu erwerben. Last not Least steht der Respekt vor der Natur und ihren Gewalten.

All diese Erfahrungen sollen dazu führen, dass junge Menschen eine gute Grundlage für ihren weiteren Lebensweg erhalten und sie in die Lage versetzt werden, aktiv und verantwortungsbewusst an einer humanen Zukunft in unserer Gesellschaft mitzuarbeiten. 

 

   
© SSV Segelsparte 2014